TiefenLausch

Junge Musik für junge Leute
Mit der Reihe Junge Musik für junge Leute sucht das CNZ den direkten Kontakt zu Schulklassen. Begleitend zu den grossen Konzerten des CNZ werden am Thema des Konzertes orientierte Workshops angeboten. Die Schülerinnen und Schüler begegnen dabei nicht nur Ensemblemitgliedern und Komponisten, sondern musizieren und komponieren selbst. Diese Workshops werden individuell an das Alter der Schülerinnen und Schüler angepasst. Je nach Wunsch finden die Workshops als Projektwoche statt oder werden über einen längeren Zeitraum integrierter Bestandteil des Unterrichts. Angeleitet werden sie von einem Ensemblemitglied, welches mit den Schülerinnen und Schülern musiziert, ausprobiert, anhört, diskutiert, komponiert und improvisiert. Alle können an diesem Prozess teilnehmen und sich einbringen – auch ohne musikalische Vorkenntnisse und ohne ein Instrument zu beherrschen. Am Ende steht die Aufführung der eigenen Kompositionen im Rahmen der Einführung des jeweiligen CNZ-Konzerts.

Strange
Sascha Janko Dragićević schreibt ein neues Werk für das CNZ unter Einbezug von Live-Elektronik. Hier soll dieser Workshop anknüpfen. Was bedeutet Live-Elektronik? Wie kann man Instrumentalklänge elektronisch verändern? Welche Klänge kann man rein elektronisch erzeugen?

Präsentation:
Samstag, 3. März 2018
19 Uhr
Tonhalle Maag
Zahnradstrasse 22
8005 Zürich

Zurück in die Zukunft
Was ist neu an der Neuen Musik und welches Verhältnis hat sie zur Musik vergangener Epochen, zu Musik anderer Kulturen und anderer sozialer Funktion? Am Beispiel des neuen Werkes von Martin Jaggi wird erkundet, welche Einflüsse die Begegnung mit anderen Kulturen auf dessen Komponieren hat und wie das Ineinander verschiedener Kulturen Kreativität befeuern kann.

Präsentation:
Donnerstag, 12. April 2018
19 Uhr
Tonhalle Maag
Zahnradstrasse 22
8005 Zürich

Fokus Contemporary Zürich West – Kompositionswettbewerb
Das CNZ hat in einem Kompositionswettbewerb die neue Komponisten-Generation aufgefordert, Konzepte einzureichen, die von Schulklassen realisiert werden können. Es handelte sich hierbei um einen schweizweit ausgeschriebenen Wettbewerb, der sich an Studierende im Fach Komposition richtet. Die Konzepte sollen auch ohne traditionelle Instrumente und musikalische Vorkenntnisse umzusetzen sein. Die Schülerinnen und Schüler treffen auf die jungen Komponisten, können ihnen Fragen stellen, arbeiten gemeinsam an der Interpretation und der Partitur und bringen die Werke zur Uraufführung.

Aus dem Wettbewerb ist Andreas Eduardo Frank als Gewinner hervorgegangen. Sein Werk „Frontal Unterricht“ wird im Rahmen der Einführung zum Konzert um 19 Uhr von Schülerinnen und Schülern der Freien Evangelischen Schule Zürich uraufgeführt.

Präsentation:
Samstag, 11. November 2017
19 Uhr
Tonhalle Maag
Zahnradstrasse 22
8005 Zürich